T-Tisch

Systembeschreibung

Unserer T-Tisch ist universell für die Lagerung von Patienten geeignet. Dies gilt insbesondere für die Behandlung in der Brachytherapie.

Ein besonderes Merkmal dieses Tisches stellt die kräftefreie Übertragung von Patienten auf parallel positionierte Couchen (z.B. eines CTs) dar. Auf dem Tisch können Patienten mit einem Gewicht von bis zu 200 kg gelagert werden.

Sowohl die Maße als auch die Konfiguration des Tisches können individuell an die örtlichen Gegebenheiten und an die Wünsche des Kunden angepasst werden. Der Brachy T-Tisch ist  standartmäßig mit einer elektrischen Höhenverstellung ausgerüstet, der Verfahrweg beträgt 250mm.

Die Übertragung des Patienten erfolgt   folgendermaßen:

Der T-Tisch wird zunächst seitlich an das Zielsystem herangefahren. Durch die Angleichung der Tischhöhen und die laterale Verstellung der Tischplatte des Tischsystems wird der Patient mit der zum System gehörigen speziellen Wechselplatte auf das Zielsystem übertragen .

Die Rückübertragung des Patienten von der CT-Couch auf den Brachy T-Tisch erfolgt analog.

Ausstattung

Der Brachy T-Tisch hat folgende Ausstattung:

  • Motorische Höhenverstellung
  • Geteilte Tischplatte
  • Seitlich angebrachte DIN-Schienen

Folgenden Optionen sind  möglich:

  • Vorrichtung zur frontalen Verschiebung der Wechselplatte (zur Übertragung eines Patienten auf z.B. ein CT)
  • Polsterauflage
  • Wegklappbare Ausstiegshilfe
  • Schwenkbare Auffangwanne
  • Beinstützen
  • Armstützen
  • Filmkassettenhalterung
  • Wechselplatte mit Applikatorhalterung
  • Longitudinale Verschiebung der Tischplatte für C-Bogen Kompatibilität
  • Adapter für DIN-Schienen an der Wechselplatte zur Übertragung der Patienten in Steinschnittlage auf ein Zielsystem
  • Tischplatte in CFK Ausführung
  • Trendelenburglagerung mechanisch
  • Trendelenburglagerung elektrisch
  • Seitliches Verschieben der Tischplatte
T-Tisch der GfM
T-Tisch der Gesellschaft für Medizintechnik GfM
T-Tisch der Gesellschaft für Medizintechnik